VibroLine

Condition Monitoring Lösung

Die VibroLine Geräte sind stationäre Analysemodule zur kontinuierlichen Zustandsüberwachung an Maschinen und Anlagen. Mit dem Condition Monitoring System VibroLine lassen sich Schwingbeschleunigung, -geschwindigkeit oder - weg mit frei einstellbarer Frequenzfilterung für unterschiedliche Anwendungen überwachen. Eine dauerhafte Schwingungsüberwachung Ihrer Maschinen bringt nicht nur Wettbewerbsvorteile durch die erhöhte Effizienz Ihrer Anlagen, sondern schützt auch vor ungewollten Maschinenausfällen. Mit den VibroLine Geräten können Sie neben den Summen-, Ordnungs- und Lagerkennwerten auch Stoßkennwerte überwachen. Dies bietet Ihnen eine enorme Flexibilität an Überwachungsgrößen für Ihre Zustandsüberwachung an.
Neben dem rechtzeitigen Reagieren, sehen Sie außerdem auf einen Blick, für welche Maschinen Instandhaltungsmaßnahmen eingeleitet werden sollten, um ungeplanten Produktionsausfällen vorzubeugen.

Die Geräte sind zu Montage auf Tragschienen vorgesehen. Die elektrische Kontaktierung erfolgt bequem über Steckklemmen. Durch farbliche Abstufung und mechanische Codierung wird vor Verwechslungen geschützt. Versorgt werden die VLE-Geräte mit schaltschranküblichen 24V DC.

Die wichtigsten Daten zusammengefasst:

  • Kanalzahl 1, 2, 4, 6 oder 8
  • Frequenzbereich von 0,1 .. 40000 Hz
  • 96 kHz, 24 Bit Digitalisierung je Kanal
  •  Signalverstärkung je Kanal wählbar
  • 3 Digitalausgänge + Wechselrelais
  • 1 Eingang für Drehzahlsignal
  • pro Messkanal ein Analogausgang (4-20 mA)
  • Ansprechzeit 12 .. 20 ms, für Stoßkennwerte schon in 0,7 ms.
  • Optische Signalisierung des Maschinenzustands über Bewertungszonen nach DIN ISO 20816 mit farbigen LEDs

Einsatzfälle für VibroLine sind:

  • Schwingungsüberwachung an rotierenden Maschinen nach DIN ISO 20816
  • Unwuchtüberwachung
  • Wälzlagerüberwachung (BCC)
  • Stoß- und Kratzdetektion
  • Crasherkennung für Bearbeitungsmaschinen mit Reaktionszeiten < 0,7ms
  • Automatisierte Qualitätssicherung