Lüfter/Gebläse/ Ventilatoren auswuchten

Lüfter auswuchten

Problem

Im Zuge von Instandhaltungsarbeiten oder auch durch Produktanhaftungen oder Verschmutzungen können Unwuchten an Lüftern und Ventilatoren entstehen. Diese führen zu einer erhöhten Lagerbelastung und damit mittelbar zu Schäden an Wälzlagern.

Lösung

Beispiel

Bei einer routinemäßigen Messung wurde der Ventilator zu Belüftung eines Drehrohrofens untersucht. Angetrieben wurde der 900 mm Rotor von einem 143 kW Elektromotor. Bei Betriebsdrehzahl von 3000 U/min wurde mit dem Softwaremodul InnoMeter (Numerische Kennwertanzeige) eine Schwinggeschwindigkeit (10 ... 1000 Hz) von 3,6 mm/s festgestellt. Davon lassen sich 3,5 mm/s der 1. Ordnung zuordnen, d.h. zu Unwucht-bedingten Schwingungen. Zur Reduzierung der Schwingungen der 1. Ordnung wurde ein Betriebsauswuchten durchgeführt. Aufgrund der schmalen Lüftergeometrie ist ein Auswuchten in 1-Ebene ausreichend.
Im Anschluss an den Ur-Unwuchtlauf wurde eine Testmasse von 18 g gesetzt um den Einfluss von Masseänderungen am Rotor zu bestimmen.  Nach dem Testlauf errechnete das Auswuchtmodul InnoBalancer einen benötigten Ausgleich von 33,8 g bei 223°.
Die angebrachten Ausgleichsmassen konnten die Unwuchtbedingten Schwingungen auf 0,16 mm/s reduzieren. Dies entspricht einer Verringerung um 95 %.