•  
  • 06.03.2015 Versionsstände, VibroMatrix 1.9

    VibroMatrix® 1.9 - Build 6633 - 06.03.2015

    • InnoAnalyzer 3D: Ein neues Instrument mit Wasserfallgrafik zugefügt.
    • InnoAnalyzer:
      • Änderungen in der Wälzlagerdatenbank werden auch übernommen, wenn eine Eingabe mit der Returntaste abgeschlossen wird.
      • Wird die eigene Wälzlagerdatenbank in einem InnoAnalyzer geändert, werden die Änderungen in allen anderen, zeitgleich geöffneten InnoAnalyzern auch gleich sichtbar.
      • Mittelung der Drehzahl für die Positionierung von drehzahlabhängigen Markierungen sorgt für ruhigere Darstellung.
    • InnoScope, InnoPlotter, InnoAnalyzer, InnoAnalyzer Speed: Starten initial wieder in der kleinstmöglichen Größe
    • Melder: Beim Laden einer Konfiguration aus dem Arbeitsplatz überprüfen die ADAM-Melder initial die Verbindung zum ADAM-Netzwerk und ihren angesteuerten Digitalausgängen. Vorher wurde dies erst beim ersten Schaltvorgang durchgeführt.
    • InnoMaster, Instrumente, Melderfenster: Beim Laden eines Arbeitsplatzes werden alle Fenster in den sichtbaren Bereich geschoben, auch wenn sie auf Positionen konfiguriert worden waren, die außerhalb des sichtbaren Bereichs liegen (z.B. weil zur Konfigurationszeit ein Bildschirm höherer Auflösung vorhanden war.)
    • InnoBalancer:
      • Das Einspeisen von Signalen mit Werten nahe dem numerischen Rauschen (war nur möglich durch "künstliche" Signale im InnoMaster Replay, wenn ein Kanal ausgeschaltet wurde) führt auch bei eingeschalteter Streuwertanzeige nicht mehr zu einem Fehler.
      • Die Technik der unterbrechbaren Messläufe wurde korrigiert. Messläufe aus mehrere Teilmessungen zusammenzusetzen bis die erforderliche Anzahl von Umdrehungen zur Mittelung erreicht wird, ist durch das Abschalten der Option "Unvollständig gemittelte Schwingungsvektoren verwerfen" zu erreichen. Das Verhalten ist wie folgt:
      • Bei "Unvollständig gemittelte Schwingungsvektoren verwerfen" = Ein
        • Urlauf wird in der Messung manuell abgebrochen -> Bei Wiederaufnahme wird neue Drehzahl gesucht -> Messläufe beginnen wieder bei 0.
        • Urlauf unterbricht durch Drehzahländerung -> Beim Finden einer neuen stabilen Drehzahl wird mit dieser erneut gemessen -> Messläufe beginnen wieder bei 0.
      • Bei "Unvollständig gemittelte Schwingungsvektoren verwerfen" = Aus
        • Urlauf wird in der Messung manuell abgebrochen -> Bei Wiederaufnahme wird bisherige Drehzahl gesucht -> Wenn bisherige Drehzahl gefunden wird, wird Messung fortgesetzt.
        • Urlauf unterbricht durch Drehzahländerung -> Es wird die bisherige Drehzahl gesucht -> Wenn bisherige Drehzahl gefunden wird, wird Messung fortgesetzt.