•  
  • 10.07.2015 Versionsstände, VibroMatrix 1.9

    VibroMatrix® 1.9 - Build 6826 - 10.07.2015

    • InnoAnalyzer
      • Wurde der InnoAnalyzer im FRF-Modus zur Ermittlung der Übertragungsfunktion betrieben und danach im manuellen Modus einschließlich Triggerung, wurde keine FFT mehr durchgeführt. Behoben.
      • Beim Umschalten von der Betriebsart "FFT mit manuellen Einstellungen" auf "Hüllkurvenanalyse zur Wälzlagerdiagnose" und vorhandener Frequenzeinheit "1/min" wird nun das Eingabefeld für die Hoch- und Tiefpassfrequenz zur Bandbegrenzung vor der Hüllkurvenbildung korrekt umgerechnet. Vorher war dies z.B. auf einen maximal eingebbaren Wert von 666,667 Hz begrenzt, statt auf 40 000 Hz.
      • Änderungen der statistischen Erfassung im Schwingungsanalysator zwischen n-fach oder unendlich führen nun zu einem Neustart der Messung und damit der korrekten Berücksichtigung des Modus.
      • Wenn im FRF-Modus der Ausgangskanal der Triggerkanal ist, wird die Triggermessgröße nun korrekt skaliert.
      • Wenn von einer Bedientafel zum Editieren der Grenzwertkurve eines Kanals auf die Bedientafel des anderen Kanals gewechselt wird, werden nun die Markierungen der Knotenpunkte der Grenzkurve zurückgesetzt.
      • Das automatische Importieren einer alten Datei mit Wälzlagerdaten wird nun als erfolgreich gewertet und diese Datei umbenannt, wenn mindestens ein Datensatz eingelesen werden konnte. Damit wird der wiederholte Versuch, die neue Wälzlagerdatenbank mit immer den selben alten Datensätzen zu befüllen, unterbunden.
      • Aktuell verwendete Wälzlagerdaten, welche z.B. auch aus der Bedientafel zur Berechnung der Überrollfrequenzen aus geometrischen Daten stammen können, können nun in einem Rutsch auch in die eigene Wälzlagerdatenbank übertragen werden. Rechtsklick mit der Maus in die Tabelle bietet diese Funktion an.
    • InnoAnalyzer 3D
      • Freie Skalierbarkeit des Fensters eingeführt.
      • Beim Export ins Textformat wird im 2D-Modus auch nur die angezeigte FFT exportiert und nicht mehr der ganze Wasserfall.
    • InnoAnalyzer Speed
      • Eine Überwachung der Drehzahländerung vermeidet die Erfassung von Daten bei fehlerhaftem Drehzahlsignal
    • InnoPlotter, InnoLogger
      • Kanalfarben können frei gewählt und Kanaleinstellungen - z.B. der Signaleinstellungen für die Schwingungsmessung - auf alle anderen Kanäle übertragen werden.
      • Die Ordnungskennwerte berücksichtigen nun bei der Skalierung auch die zeitliche Integration von Messgrößen
    • InnoBalancer
      • Zufügung der Option, den jeweils zweiten Messkanal beim Zwei-Ebenen-Auswuchten nicht automatisch wählen zu lassen. Die Automatik wählte immer den korrespondierenden Kanal am selben InnoBeamer. Durch Abschalten der Automatik können die Messkanäle frei bestimmt werden, so z.B. auch Messkanäle verschiedener InnoBeamer benutzt werden.
      • Beim Einlesen von Auswuchtverläufen wurde eine ggf. aktivierte Zielunwucht nicht berechnet.
      • In Auswuchtverläufen wird nun auch die Zuordnung der Messkanäle gespeichert und zurückgeladen
    • InnoMaster
      • Auch unter Windows 8 und 8.1 hat das Fenster für die Verwaltung der Melder nun die erwarteten Abmessungen.